Herzlich Willkommen zur Internetpräsänz des

Pinneberger Bürger und Schützenvereins

Hier mal ein paar kleine Fakten zum Schießsport:

Der Schießsport ist eine der Traditionsreichsten Sportarten überhaupt , das Schützenwesen geht auf die Bürgerwehren der Städte in Europa zurück.

In Deutschland und in den angrenzenden Nachbarländern gibt es zum Beispiel seit dem Mittelalter Schützengilden.

Das deutsche Schützenwesen ist im Jahr 2016 zum Immaterielles Kulturerbe UNESCO ernannt worden.

Zur Geschichte:

Der Deutsche Schützenbund wurde bereits 1861 in Gotha gegründet.
Seit den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit im Jahre 1896 in Athen ist der Schießsport bei den Sommer und Winterspielen (mit Ausnahme von St. Louis 1904 und Amsterdam 1928) dabei.In Athen standen auf dem Programm fünf Wettbewerbe, vorwiegend mit Militärwaffen.In heutiger Zeit gibt es bei den Winterspielen das allseits beliebte Biathlon.Bei den Sommerspielen gibt es das Bogenschießen (4 Wettbewerbe) und Gewehr , Pistole ( zusammen 15 Wettbewerbe).

Sportliches Schießen:

Ziel des Sportschießens ist es, die Mitte einer Schießscheibe zu treffen.
Um dieses zu erreichen ist es wichtig seinen Körper über Körperbeherschung und innere Ruhe dazu zu bekommen , das man sich nicht durch äußere Einflüsse oder eigene Gedanken aus der Konzentration bringen lässt.
Die Körperlichen Belastungen werden von Außenstehenden meist nicht gesehen und deswegen erkennen sie im Schießen auch keinen Sport . Diejenigen die aber mal zu einem Probeschießen waren können sehr schnell nachvollziehen das es sich um einen Sport handelt.
Bei uns im Verein wird Luftgewehr , Luftpistole und Kleinkaliber geschossen.Wir sind gerade auch dabei Blasrohrschießen anzubieten.

Luftgewehr:

Beim Luftgewehr steht der Schütze 10m entfernt von der Zielscheibe und die zu treffende 10 auf der Zielscheibe ist nur 0,5mm groß.Das Luftgewehrschießen kann je nach Alter kniend,liegend,stehend (freihand) und sitzend/stehend mit Auflage geschossen werden.Gezielt wird üblicher weise über einen Diopter und einen Korntunnel.Es gibt verschiedene Gewehrtypen beim Luftgewehr was aber für alle Sportlichen Luftgewehre gilt , ist die Energie mit der das Luftgewehr das Projektil (Diabolo) aufs Ziel schießt. Diese Energie darf 7,5 Joule nicht überschreiten.

Knicklauf:

Seitenspanner:

 

Pressluft:

Kleinkaliber Gewehr:

Beim Kleinkaliber steht der Schütze 50m/100m entfernt von der Zielscheibe und die zu treffende 10 auf der Zielscheibe ist bei 50m 10,4mm und bei 100m 50mm groß . Das Kleinkaliberschießen kann wie beim Luftgewehr je nach Alter kniend , liegend , stehend (freihand) und sitzend/stehend mit Auflage geschossen werden . Gezielt wird üblicherweise über einen Diopter und Korntunnel , es gibt aber auch Disziplinen mit Zielfernrohr . Die Kleinkaliber Patronen haben einen Durchmesser von 0.22" bzw. 5,6mm , es sind sogenannte Randfeuerpatronen .